Hessisch Lichtenau

Veröffentlichung der HNA vom 3. Mai 2023

Erinnerungen an die Jugend

Vor 60 Jahren wurden 78 Mädchen und Jungen
 in Hessisch Lichtenau konfirmiert

 

Nach dem Gottesdienst: Die Diamantenen Konfirmanden mit Pfarrerin Dagmar Ried-Dickel (links).
Foto: Lothar Röß

 

Hessisch Lichtenau – Ganz im Zeichen der Diamantenen Konfirmation
stand der Gottesdienst am Sonntagmorgen in der Hessisch Lichtenauer
Stadtkirche mit Pfarrerin Dagmar Ried-Dickel.
Von den 78 Mädchen und Jungen, die Pfarrer Helmut Brenner 1963 in der
Stadtkirche konfirmiert hatte, trafen sich 28 am Wochenende an alter Stätte.
Außerdem war Peter Aschenbrenner aus dem benachbarten Stadtteil Retterode, der sich aus persönlichen Gründen der Feier der Lichtenauer Jubilare angeschlossen hatte, mit dabei. Konfirmiert wurde Aschenbrenner seinerzeit ebenfalls von Pfarrer Brenner, dem sechs Jahre zuvor die zweite Pfarrstelle von Hessisch Lichtenau übertragen worden war, womit er seelsorgerisch auch für den heutigen Stadtteil Retterode zuständig war.
Aus dem Kreis der Jubilare assistierte Margrit Steinfelder vom Kirchenvorstand der Lossestadt wie schon bei der Goldenen Konfirmation vor zehn Jahren Pfarrerin Ried-Dickel. Vorab hatten sich die Teilnehmer am Sonntagmorgen im Katharinenhaus gleich neben der Kirche getroffen, wo die Lichtenauerin nicht nur die Jubiläumssträußchen an ihre Mitkonfirmanden verteilte, sondern auch zum Ablauf des Gottesdienstes informierte. Zusammen mit der Pfarrerin sprach sie zudem während der Feier das Fürbittengebet. Auch Sohn Rene war als Mitglied des Kirchenvorstands mit einer Schriftlesung an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligt.
Zuvor waren die Jubiläumskonfirmanden mit Pfarrerin Ried-Dickel an der
Spitze in Zweierreihe in das Gotteshaus eingezogen, musikalisch auf der Orgel begleitet hatte sie dabei Kantorin Andrea Groß. Nicht vergessen wurden auch die zwölf ehemaligen Konfirmanden, die bereits verstorben sind. Ihre Namen wurden verlesen und für jeden einzelnen ein Teelicht angezündet.
Zu den Höhepunkten des Gottesdienstes zählte das Abendmahl, in dessen
Anschluss die Pfarrerin jedem Teilnehmer die Jubiläumsurkunde aushändigte und Gottes Segen erteilte.
Allerhand zu lachen gab’s für die Jubilare bereits beim Treffen am Vorabend
im Lichtenauer Bürgerhaus, als die Erlebnisse aus dem gemeinsamen Konfirmandenunterricht wieder aufgefrischt wurden.
Dazu zählte auch der Versprecher von Helga Gumnior, der ihr damals peinlich war, über den sie heute aber mitlachen kann. Beim Aufsagen von Psalm 23 war ihr am Ende der Patzer unterlaufen. Im letzten Satz heißt es „dein Stecken und Stab trösten mich“, doch in ihrer Aufregung hatte sie aus dem Stecken ein Steckenpferd gemacht, woraufhin alle herzhaft zu lachen begannen. Auch darüber, dass Pfarrer Brenner stets Margrit Steinfelder – damals unter ihrem Mädchennamen Rintsch – dazu aufforderte, die Lieder anzusingen, weil sie so eine schöne Stimme hätte, schmunzelt sie noch heute.
Beim gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken im Bürgerhaus blieb den Jubilaren noch genügend Zeit, so manche weitere Episode aus der Konfirmandenzeit wieder aufleben zu lassen. zlr


Folgende Diamant-Konfirmanden haben teilgenommen: 

Günter Aschenbrenner, Peter Aschenbrenner (Retterode), Kurt Blum, 
Ursula Bödicker (geborene Sonje), Angelika Breithaupt (Stöpel),
Dr. Heinz-Michael Günther, Helmut Engelhardt, Brigitte Franzel (Wollnik),
Helga Gumnior (Schnell), Inge Herberth (Keudel), Klaus Heyner,
Barbera Hirte (Neumann), Jürgen Klinge, Willi Klug, Günter Konieczny,
Karin Leutner (Pluschke), Ursula Mankowski (Umbach), Ingrid Meder (Martin), 
Gerda Pategewsky (Wollenhaupt), Brigitte Radner (Gebhardt), Ingeborg Rake (Dohm), Elli Reimann (Vockenroth), Dorothe Reitz (Leimbach), Jochen Riemann,
Margrit Steinfelder (Rintsch), Monika Thöne (Dippel), Inge Weller (Kleinschmidt), Frank-Rüdiger Wilke und Gisela Ziegler (Möller). zlr

--------------------------------------------------------------------------------------

Aktuelle Angebote der Jugendarbeit im Kirchenkreis 


KidsAktionen - März - April - Mai

KinderAktionstage.pdf

https://www.cvjm-eschwege.de



Segelfreizeit - Juli/August

Segelfreizeit_2023.pdf

https://www.wemeetju.info/segelfreizeit



Jugendfreizeit Norwegen - August

Norwegen.pdf

2023_Norwegen-Anmeldung.pdf

www.skandinavienfreizeit.de


 TENSING Eschwege

https://www.tensing-eschwege.de 









https://www.WeMeetJu.info