Evangelische Kirchengemeinde

Hessisch Lichtenau

Abschlussdes Solidaritätsfonds  Alter Friedhof Hessisch Lichtenau
 Frohe Minen und starke Solidarität  Als beim gemeinsamen Himmelfahrts-Gottesdienst in Hessisch Lichtenau „Am Waldfrieden“ das Ergebnis des „Solidaritätsfonds Alter Friedhof“ mitgeteiltwurde gab es viel Grund zur Freude. Dirk Oetzel, Vorsitzender des BürgervereinsHeLi teilte mit, dass 90 Spenden eingingen mit der erfreulichen Gesamtsumme von  Pfarrerin Anja Peters und Horst Islei dankten im Namen der Kirchengemeinde allen Spendern. Ev. Kirchengemeinde und Bürgerverein hatten im Januar einen Solidaritätsfonds ins Leben gerufen und baten um Spenden zugunsten der Angehörigen der 41 Grabstätten, die in der Silvesternacht auf dem Alten Friedhof in HessischLichtenau beschädigt wurden. „Dank dieser starken Solidarität und großen Spendenbereitschaft kann nun allen Angehörigen, die uns den Wunsch mitgeteilt haben, geholfen werden!“, so Pfarrerin Peters. 38 Familien, deren Adresse vorlag, wurden persönlich angeschrieben; 25 meldeten sich. 9 Familien verzichteten auf eine Zuwendung zugunsten der stärker Betroffenen. Und 16 Familien erhalten insgesamt 19.192 €!  Ein tolles und starkes Ergebnis, das zeigt, dass Gewalt nicht das letzte Wort behält! Die Initiatoren des Solidaritätsfonds waren selbst überrascht von der Höhe der Spenden. „Wir haben nicht gedacht, dass etwas übrig bleibt!“, so Peters und Oetzel. Die Pfarrerin erinnerte an die biblische Geschichte von der Speisung der 5.000, bei der auch etwas übrig blieb.  Die Restsumme von rund 4.400 € kommt, wie anfangs vereinbart, der Allgemeinheit zugute und fließt in die Erhaltung des Alten Friedhofs Hessisch Lichtenau.
Solidaritätsfond AF-besonderer Dank
Solidaritätsfond AF-Trio

Von links: Horst Islei, Dirk Oetzel, Anja Peters.

Fotos von Jürgen Vollgraff

Ein fröhliches Dankeschön mit Ahler Worscht, Wein und Blumen“ gab es für die, die z.B. mit ihrem handwerklichen Können in besonderer Weise halfen:  (von links:)Dirk Oetzel, Bernd und Petra Laudenbach (Hospizarbeit), Horst Islei, Jürgen und Heidi Koch (Steinmetzbetrieb), Gärtnermeister Uwe Schmidt, Pfarrerin Anja Peters

(c) Evangelische Kichengemeinde Hessisch Lichtenau 2009-2018. Letzte Änderung der Seiten am 19.09.2018